Kinesio-Tapings

» ... den Patienten „die aufgelegte Hand“ mit nach Hause geben«

Kenzo Kase

Kinesio-Taping wurde in den 1970er Jahren vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt.

Das Kinesio-Tape besteht aus Baumwolle und ist besonders hautverträglich und atmungsaktiv. Dabei ist die volle Bewegungsfreiheit sehr wichtig. Das Tape ist wasserfest und wirkt über mehrere Tage bis zu einer Woche ohne die Mobilität einzuschränken.

Die positive Wirkung auf die Muskeln kommt daher, dass die Haut durch das elastische Tape bei jeder Bewegung ganz sanft angehoben und massiert wird. Das regt Lymph- und Blutfluss an, Muskeln werden stärker durchblutet und lockern sich dadurch.

Kinesio- Taping ist gut in der Schwangerschaft geeignet, um bestimmte Muskelgruppen zu entlasten und zu unterstützen und so mögliche Beschwerden zu lindern.

Wirkung:

Leistungen

  • Unterstützung von Heilungsprozessen

  • Entlastung des Gewebes

  • Schmerzlinderung

  • Unterstützung und Verbesserung der Muskelfunktion

  • ‚Förderung des Lymphabflusses

  • Stabilisierung und Korrektur von Gelenken

  • Anwendungsbereiche:

  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule

  • Nacken- und Schulterverspannungen

  • Schmerzen im Iliosacralgelenk (ISG)

  • Ischias-Schmerzen

  • zur Entlastung/ Unterstützung der Bauchmuskulatur

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Lymphödeme

  • Ödeme der Beine